Nordlicht Express – Mietwagenreise Südküste

DAY 1 : The Northern Lights are actually the result of collisions between gaseous particles in the Earth's atmosphere with charged particles released from the sun's atmosphere.

Nordlicht Express – Mietwagenreise Südküste

DAY 3 : Skógafoss is one of the biggest waterfalls in the country with a width of 15 metres (49 feet) and a drop of 60 m (200 ft).

Nordlicht Express – Mietwagenreise Südküste

DAY 2 : Der Wasserfall Gullfoss im Canyon des Fluss Hvítá im Südwesten Islands.

Nordlicht Express – Mietwagenreise Südküste

Für das Nordlicht und die bekannten Höhepunkte von Islands Südküste, ist dies die richtige Reise für Sie. Von eiskalten Wasserfällen bis zu warmen Geothermalbädern, von schwarzen Sandstränden zu Gletschergekrönten Bergen, all dies scheint einem Märchenland entsprungen. Während ihrer Reise haben Sie die Möglichkeit in klaren Nächten, weg von der Stadtbeleuchtung, das Nordlicht zu beobachten.

Höhepunkte & mögliche Aktivitäten

  • Nationalpark Þingvellir, Geysir, Wasserfälle Gullfoss, Seljalandsfoss und Skógafoss, Gletscherlagune Jökulsárlón, Skaftafell und Nationalpark Vatnajökullþjóðgarður, schwarzer Sandstrand Reynisfjara mit Basaltsäulen, Halbinsel Reykjanes und Reykjavík. .
  • Reittour, renoviertes Geothermalbad Secret Lagoon, Schneemobilfahrt, Gletscherwanderung, Bootsfahrt auf der Gletscherlagune, Fahrt mit dem Geländewagen, Walbeobachtungbootsfahrt.
  • Nordlichter von September bis April
 

NorthernlightsexpressDE

 

Leistungen: 

  • 5 ÜN mit Frühstück in vorgebuchten Unterkünften.
  • 5 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie & zweiter Fahrer.
  • Unbegrenzte Kilometeranzahl, CDW-Versicherung.
  • Mietwagenübernahme/-abgabe am Flughafen Keflavik.
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer.
  • Straßenkarte 1:500 000.
  • Detaillierte Reisebeschreibung.

 

 

 

Fügen Sie Tagestouren oder Aktivitäten zu Ihrer Mietwagenreise hinzu. Vorschläge und weitere Details finden Sie unter den Touren unserer sorgfältig ausgewählten Veranstalter.

 

Gesamten Reiseverlauf anzeigen

 

1. Tag: Ankunft und Reykjavík

Ankunft am Flughafen Keflavík, wo Ihr Mietwagen für Sie bereit steht. Sie fahren zu Ihrer vorgebuchte Unterkunft in Reykjavik. Erkunden Sie die nördlichste Hauptstadt der Welt bei einem Spaziergang.

Tipps für Reykjavík?

Genießen Sie einen Spaziergang durch das Stadtzentrum der nördlichsten Hauptstadt der Welt. Besuchen Sie die Hallgrímskirkja Kirche mit ihrer basaltäulenartigen nachempfundenen Architektur. Von hier aus bummeln Sie die sogenannte „Schultstraße“ Skólavörðustígur mit ihren Ateliers hinunter zur Bankastræti, der „Bankstaße“, da hier einst das erste Bankgebäude im Jahre 1886 errichtet wurde. Vorbei geht es am Büro des Premieminsters zum grauen, aus Basaltsteinen erbaute Parlamentsgebäude, dann zum am kleinen See „Tjörnin“ gelegenen Rathaus und von dort zum alten Hafen. Von hier aus starten die Walbeobachtungsboote, einige Ausstellungen und Museen sind hier zu finden, und in den vergangenen Jahren hat sich hier die kulinarische Szene Reykjaviks etabliert.

Für eine Museumsbesuch empfehlen wir das „Hafenhaus“ Hafnarhús welches das Reykjavik Kunstmuseum beherbergt, oder die Nationalgalerie beim See Tjörnin. Das Nationalmuseum, das Islands Geschichte von den ersten Siedlern bis zum heutigen Tag aufzeigt, ist einen Besuch wert, ebenso das Schifffahrtsmuseum „Víkin“. In der Aurora Borealis Ausstellung in nächster Nähe vom alten Hafen wird das Nordlicht fachlich und mit eindrucksvollen Bildern erklärt.

Das im Jahre 2013 mit dem Preis für vergleichende Architektur der Europäischen Union, der Mies van der Rohe Preis, ausgezeichnete Musik und Kongresszentrum Harpa sollte auf keinen Fall bei Ihrem Rundgang fehlen. Oft werden Konzerte mit isländischer Musik abgehalten, und abends werden Theaterstücke auch in Englischer Sprache aufgeführt. Die Webseite www.harpa.is biete Informationen und das Programm in Englischer Sprache.

2. Tag: Þingvellir, Geysir und Wasserfall Gullfoss


Heute stehen bekannte Höhepunkte des sogennanten Goldenen Kreises auf Ihrem Plan. Sie fahren zuerst zum Nationalpark und UNESCO-Weltkulturstätte Þingvellir, wo Sie unbedingt einen Spaziergang in der beeindruckenden Grabensenke, durch die Schlucht Almannagjá, über den historischen Thingplatz und zum Wasserfall Öxarárfoss unternehmen sollten.

Von hier aus fahren Sie weiter zu den weltberühmten Geysiren in Haukadalur. Der „alte“ Geysir, der Namensgeber aller Geysire, ist wenig aktiv, doch die aktive Springquelle Strokkur schickt regelmäßig ihre Wassersäulen bis zu 25 Metern in die Luft. Der imposante Wasserfall Gullfoss, der goldene Wasserfall, liegt nur eine kurze Autofahrt entfernt. In zwei Kaskaden stürzt sich der Gletscherfluß in die 32 Meter tiefe Schlucht, und bei Sonnenschein ist oft ein Regenbogen in der Gischt zu sehen.
Auf dem Weg zur Ihrer Unterkunft in der Gegend der Ortschaft Hella, sollte Sie einen Stop bei den Gewächshäusern Friðheimar einlegen und Tomateneiscreme probieren, sich im Geothermalbad Secret lagoon entspannen, oder das ehemalige Bistum Skálholt besuchen, einst das Bildungszentrum Islands.

Day 3: Wasserfälle, Gletscher & die schwarzer Sandtrand

Heute geht es zu den Sehenswürdigkeiten der Südküste. Der wunderschöne Wasserfall Seljalandsfoss lädt dazu ein, einen Spaziergang hinter seinem Wasserschleier zu wagen. Entlang der Felsenwand geht es zum Wasserfall Gjlúfrabúi, der sich in einer kleinen Schlucht halb versteckt.

Der Legende nach soll im eindrucksvollen 60 Meter hohen Wasserfall Skógafoss eine Schatzkiste verborgen sein. Dem Pfad und den Treppen folgend geht es zur oberen Abbruchkante und bei Lust und Laune kann hier eine Wanderung am Fluss entlang unternommen werden, um weitere kleinere Wasserfälle zu besichtigen.

Das Heimat-, Freilicht- und Transportmuseum mit seinem orginalen Torfsodenhof, die Bauerngebäude in Giebelhausform und der unzählbaren Kollektion von Arbeitsgegenständen des isländischen Lebens der noch recht nahen Vergangenheit ist ein absoluter Insider Tipp.

Wer Abenteuer sucht, kann auf der Gletscherzunge Sólheimajökull eine Schneescootertour oder eine leichte Gletscherwanderung unternehmen. Weiter geht die Fahrt zur Küste und dem Vogelfelsen Dyrhólaey mit seinem vom Atlantik erodierten Felsentor, und dem grandiosen Blick vom Leuchtturm aus entlang des endlose erscheinenden Sandstrandes. Der faszinierende schwarze Sandstrand Reynisfjara mit der Basaltsäulenfelswand liegt nahebei, bevor Sie zur idylischen Ortschaft Vík weiterfahren, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen.

4. Tag: Skaftafell Nationalpark & Gletscherlagune Jökulsárlón

Heute geht es nach Skaftafell, das in Europas größtem Nationalpark Vatnajökulsþjóðgarður liegt. Benannt nach dem Plateaugletscher Vatnajökull, der mit seinen 9.200 km2 nur einen Teil des Nationalparks bedeckt.
Skaftafell bietet Wanderungen und Ausflugsziele zu den Bergen, Wasserfällen und natürlich Gletschern.
Der pittoreske Wasserfall Svartifoss kann mit einer einfachen, 1,5 stündige Wanderung vom Informationszenturm aus erreicht werden, dabei geht es auch durch einen isländischen Birkenwald! Islands höchsten Gipfel Hvannadalshjnúkur mit 2.110 m kann man bei klarem Wetter während der Wanderung sehen. Gletscherbedeckt, ist er ein Teil des Vulkans Öræfajökull, der im Jahre 1362 bei einem Ausbruch viele Höfe zerstörte. Das Gebiet wurde mit Asche und Tephra bedeckte, Gletscherläufe überfluteten fruchtbare Wiesen. Dannach erhielt das Gebiet den Namen Öræfasveit, die Einöde. 

Der Aussichtspunkt für den Talgletscher Svínafellsjökull mit seinen tiefen Gletscherpalten ist einfach zu erreichen, und zur Gletscherzunge Skaftafellsjökull wandert man etwa eine Stunde auf ebenem Pfad.

Die Fahrt führt an den Bergen mit vereinzelten Talgletschern entlang zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Hier kalbt eine Gletscherzunge und riesige Eisberge treiben auf der Lagune. Bei einem Spaziergang zum nahegelegenen Strand können manchmal Robben beobachet werden, und Eisblöcke in allen Größen und Formen werden oft angespült.

Von November bis Ende März werden auf Englisch geführte Fahrten zu einer der natürlich entstandenen Eishöhlen angeboten, die einen Blick auf das tiefblaue Gletschereis ermöglichen.
Auf der Rückfahrt nach Vik geht es wieder durch schwarzen Sandwüsten und moosbedeckten Lavafelder. Ein Zwischenstopp lohnt sich bei der Basaltsäulenformation „Dverghamrar“.

5. Tag: Halbinsel Reykjanes

Heute bietet sich die Mögichkeit, bei Sehenswürdigkeiten zu halten, für die am 3. Tag nicht genug Zeit war, oder Aktivitäten am Gletscher einzuplanen.
Die Route führt zu den ehemaligen Fischerdörfern Stokkseyri und Eyrarbakki mit ihren bunten Holzhäusern. Im Gespenstermuseum in Stokkseyri werden Geschichten über den Aberglauben an Geister erzählt, von denen manche angeblich noch heute in Erscheinung treten.

Weiter geht es zur Reykjanes Halbinsel mit seiner kargen dunklen Lavalandschaft. Die kleine Holzkirche in Selvógur wurde von Schiffsbrüchigen Seeleuten erbaut. Auf hoher See das Ende fürchtend, haben sie geschworen dort eine Kirche zu erbauen, wo sie Land erreichen würden. Bald darauf hat ein Engel ihnen den Weg gewiesen, zu der Bucht die heute Englarvík, die Engelsbucht von Selvógur heißt.

Die Fumarole und blubbernden Schlammquellen bei Krísúvík zeugen von der geologischen Aktivität des Gebietes, während es weiter zum Fischerdorf Grindavík geht. Der Islandurlaub kann mit einem Besuch bei dem berühmten Geothermalbad der Blauen Lagune abgerundet werden. Ein Bad in dem milchig-blauen silikatreichen Wasser ist nachgewiesenerweise heilsam für Haut und Gelenke.

Die Unterkunft liegt bei der Ortschaft Keflavík, in der Nähe des Flughafens.

6. Tag: Abreise

Die Abflugzeit entscheidet über Ihren Tagesverlauf. Wenn Ihr Rückflug erst am Nachmittag oder am Abend stattfindet, haben Sie Zeit für weitere Sehenswürdigkeiten der Reykjanes Halbinsel mit seiner Mondlandschaft aus Lavafeldern, geothermaler Aktivität und einsamen Vogelklippen.

Beim Abflug am frühen Morgen fahren Sie direkt den kurzen Weg zum Flughafen und geben vor dem Rückflug Ihren Mietwagen ab.

 

Pro Person ab

590

Art der Reise

Mietwagenreisen

Saison

Oktober - April

Tage / Nächte

6 Tage / 5 Nächte

ONLINE-REISEANMELDUNG