Hochland Safari - Mietwagenreise

TAG 3 : Landmannalaugar ist ein Paradies für Wanderer. Die raue Schönheit der von vulkanischer Aktivität geprägten Landschaft mit Bergrücken in verschiedensten Farben lässt sich kaum in Worten beschreiben.

Hochland Safari - Mietwagenreise

TAG 2 : Die Springquelle Strokkur produziert alle paar Minuten einen 10-30m hohen Ausbruch und ist damit ein verlässlicher Höhepunkt beim Besuch des Geysir Geothermalgebiets.

Hochland Safari - Mietwagenreise

TAG 4 : Sprengisandur ist das wüstenähnliche Hochlandplateau zwischen den Gletschern Hofsjökull und Vatnajökull.

Hochland Safari - Mietwagenreise

TAG 7 : Das Tal Breiðdalur ist, wie sein Name beschreibt nicht nur das „breiteste“ Tal Ostislands, sondern auch das tiefste.

Hochland Safari - Mietwagenreise

TAG 8 : Das „schwarze“ Wasserfall Svartifoss in Skaftafell ist nach den ihn umrahmenden, schwarz glänzenden Basaltsäulen benannt und kann über eine leichte Wanderung erreicht werden.

Hochland Safari - Mietwagenreise

TAG 4 : Der Wasserfall Aldeyjarfoss gilt als einer der schönsten des Landes. Dank seiner Lage abseits der Ringstraße auf dem Weg ins Hochland ist er nicht ganz einfach zu erreichen und daher ein echter Geheimtipp.

Hochland Safari - Mietwagenreise

Diese Mietwagenreise mit einem Allradfahrzeug führt Sie zu den farbenprächtigen Liparitbergen und durch die wüstenähnlichen Landschaften zwischen den Gletschern im zentralen Hochland.
Nehmen Sie sich einen Moment Zeit um der Stille auf der Sprengisandur Hochlandpiste zu lauschen, bevor Sie Aldeyjarfoss erreichen, einen der schönsten Wasserfälle Islands. Besuchen Sie im Norden den riesigen Krater Askja der vom Ausbruch im Jahr 1875 zurückblieb, und die 25 km lange Kraterreihe Laki vom Ausbruch 1783 im südlichen Hochland. Zusätzlich zu den Hochlandattraktionen besuchen Sie auch Sehenswürdigkeiten des bekannten Goldenen Kreises, See Mývatn und Skaftafell Nationalpark.

 

Höhepunkte & mögliche Aktivitäten

  • Der Goldene Kreis mit Nationalpark Þingvellir, Wasserfall Gullfoss und Geysir; Landmannalaugar; Sprengisandur Hochlandpiste; See Mývatn und Dettifoss, Europas wasserreichster Wasserfall; Krater Askja; Kraterreihe Laki; Nationalpark Skaftafell und Glerscherlagune Jökulsálón; schwarzer Sandstrand Reynisfjara und Reykjavík.
  • Geothermalbad Fontana Spa und Myvatn Nature Bath; Walbeobachtung; Gletscherwanderung; Bootsfahrt zur Insel Papey; Bootsfahrt auf der Gletscherlagune;
 

Kort Island

 

Leistungen: 

  • 10 ÜN mit Frühstück in vorgebuchten Unterkünften.
  • 10 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie.
  • Unbegrenzte Kilometeranzahl, CDW-Versicherung und zwei Fahrer.
  • Mietwagenübernahme/-abgabe am Flughafen Keflavík.
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer.
  • Straßenkarte 1:500 000.
  • Detaillierte Reisebeschreibung.
  • Service-Telefonnummer für Probleme unterwegs.

 

 

Fügen Sie Tagestouren oder Aktivitäten zu Ihrer Mietwagenreise hinzu. Lassen Sie sich vom EsjaTravel Team beraten.

 

Gesamten Reiseverlauf anzeigen

1. Tag: Ankunft

Ankunft am Flughafen Keflavík, wo Ihr Mietwagen für Sie bereit steht. Bei später Ankunft fahren Sie Ihre vorgebuchte Unterkunft in der Nähe des Flughafens an.
Sollten Sie früh landen, können Sie auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft in Reykjavík einen Abstecher zur Bade-Oase Blaue Lagune machen.

2. Tag: Der goldene Kreis: Þingvellir, Geysire & Wasserfall Gullfoss

Heute stehen bekannte Höhepunkte auf Ihrem Plan. Sie fahren zuerst zum Nationalpark und UNESCO-Welterbestätte Þingvellir, wo Sie unbedingt einen Spaziergang in der beeindruckenden Grabensenke, durch die Schlucht Almannagjá, über den historischen Thingplatz und zum Wasserfall Öxarárfoss unternehmen sollten.

Von hier aus fahren Sie weiter zu den weltberühmten Geysiren in Haukadalur. Hier ruht der alte Geysir und die aktive Springquelle Strokkur schickt regelmäßig hohe Wassersäulen in die Luft. Der bekannte Wasserfall Gullfoss liegt nur eine kurze Autofahrt entfernt.

Ihre Unterkunft liegt in der Gegend der Ortschaft Flúðir oder im Tal Þjórsárdalur.

3. Tag: Landmannalaugar

Heute geht es zum ersten Mal in Hochlandgebiet. Sie fahren entweder über das Tal Dómadalur oder an dem Hochlandzentrum Hrauneyjar vorbei zu den farbenprächtigen Liparitgebirgen von Landmannlaugar. Dort finden Sie mehrere Wandermöglichkeiten und können auch in einem warmen Naturbecken baden.

Falls Sie noch Lust auf weitere Hochlandfahrten haben, können Sie am späten Nachmittag eine Fahrt zu dem vulkanischen Seengebiet Veiðivötn unternehmen.

4. Tag: Hochlandpiste Sprengisandur

Heute erwartet Sie eine richtige Hochlandpiste. Sie fahren über die einsame und karge Wüste Sprengisandur, eingebettet zwischen den Gletschern Hofsjökull und Vatnajökull, und müssen dabei mehrere Flüsse durchqueren. Informationen zum Fahrverhalten erhalten Sie mit den genaueren Reiseunterlagen vor der Abreise.

In der Hochlandhütte im Tal Nýidalur können Sie eine Pause machen, bevor Sie Ihre Reise fortsetzen und zum Tal Bárðardalur kommen. Hier sollten Sie auf jeden Fall den Wasserfall Aldeyjafoss besichtigen. Ihre Unterkunft liegt im Gebiet von Laugar, See Mývatn oder im Tal Aðaldalur.

5. Tag: See Mývatn

Nach dem langen Fahrtag über die Sprengisandur-Piste ist heute Zeit für entspannendere Unternehmungen. Genießen Sie Spaziergänge bei den Pseudokratern von Skútustaðir und im mystischen Lavafeld Dimmuborgir. Sie können auch das Vogelmuseum am Nordufer des Sees besichtigen und sich ein angenehmes Wellness-Gefühl in den Naturbädern verschaffen, in deren warmem Wasser Sie baden und zugleich eine herrliche Aussicht auf den See genießen können.

Alternativ bietet sich ein Besuch in das Fischerörtchen Húsavík an, um an einer Walbeobachtungstour teilzunehmen.

6. Tag: Wasserfall Dettifoss & Caldera Askja

Heute sollten Sie früh losfahren, da ein langer Tag auf Sie wartet. Sie fahren auf der Ringstraße Richtung Osten. Kurz vor dem Gletscherfluss Jökulsá á Fjöllum können Sie links abbiegen und einen Abstecher zum Westufer des majestätischen Wasserfalls Dettifoss machen.

Anschließend biegen Sie auf eine Hochlandpiste, die am gewaltigen Berg Herðubreið vorbei zum Vulkan Askja mit dem Krater Víti führt.

Auf dem Rückweg kommen Sie über Hochlandpisten zum Tal Jökuldalur und weiter zur Unterkunft in der Nähe der Ortschaft Egilsstaðir.

7. Tag: Die Ostfjorde & Gletscherlagune Jökulsárlón

Verbringen Sie den heutigen Tag mit der Erkundung der Fjordlandschaft der Ostfjorde mit steilen Gebirgen und schmalen Küstenstreifen. Vereinzelte Fischerdörfer säumen die Küste und die vielfältige Geologie und Vogelwelt dieser Gegend, kann man bei Spaziergängen erkunden.

Über die Ortschaft Höfn fahren Sie zur Gletscherlagune Jökulsárlón, eine der bekanntesten Attraktionen Islands. Den in der Lagune treibenden Eisbrocken kommt man bei einer Boots- oder Kayakfahrt auf der Lagune noch näher.

8. Tag: Nationalpark Skaftafell

Im Schatten von Europas größtem Gletscher Vatnajökuls befindet sich das Natur- und Wanderparadies Skaftafell in Islands größtem Nationalpark. Hier finden sich zahlreiche Wandermöglichkeiten für jeden Geschmack, von einem leichten Spaziergang zur Gletscherzunge Skaftafellsjökull bis zu anspruchsvolleren Tageswanderungen zu den höchsten Gipfeln Islands.

Bei Interesse können Sie den Tag auch mit einer Tour zum Vogelfelsen Ingólfshöði beginnen, wo u.a. Papageitaucher und die Große Raubmöwe nisten.

9. Tag: Kraterreihe Lakagígar

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zu der 25 km langen Kraterreihe Lakagígar, auch Laki genannt. Ein Vulkanausbruch der Laki-Kraterreihe im Jahr 1783 hat ein etwa 565 km2 großes Lavafeld hinterlassen. Im Laki-Gebiet gibt es mehrere Wandermöglichkeiten.

Auf dem Rückweg von diesem eindrucksvollen Kratergebiet sollten Sie eine Rast in der schönen Schlucht Fjaðrárgljúfur machen.

10. Tag: Wasserfälle und schwarzer Strand bei Vík

Der wunderschöne Wasserfall Seljalandsfoss lädt zu einem Spaziergang hinter dem Wasserschleier ein und beim Wasserfall Skógafoss lohnt die leichte Wanderung hinauf zur Abbruchkante und entlang zahlreicher weiterer kleiner Wasserfälle.

Bei den bekannten Wasserfällen entlang der Südküste bieten sich Wanderungen an, beim Skógafoss hinauf zur Abbruchkante oder hinter den Wasserschleier des Seljalandsfoss.

Durch die Ortschaft Selfoss und über die geothermal aktive Hochebene Hellisheiði erreichen Sie Reykjavík.In Reykjavík sollten Sie einen Stadtbummel unternehmen und dabei z.B. den alten Hafen mit seinen kleinen Läden, Restaurants und dem Schifffahrtsmuseum besuchen.

11. Tag: Abreise

Die Abflugzeit entscheidet über Ihren Tagesverlauf. Wenn Ihr Rückflug erst am Nachmittag oder am Abend stattfindet, haben Sie Zeit für weitere Sehenswürdigkeiten in Reykjavík oder den Besuch der Halbinsel Reykjanes mit seiner Mondlandschaft aus Lavafeldern, geothermaler Aktivität und einsamen Vogelklippen.

Beim Abflug am frühen Morgen fahren Sie direkt den kurzen Weg zum Flughafen und geben vor dem Rückflug Ihren Mietwagen ab.

Pro Person ab

1.560

Art der Reise

Mietwagenreisen

Saison

Juli-September

Tage / Nächte

11 Tage/ 10 Nächte

ONLINE-REISEANMELDUNG