Arctic Coast Way – Der Norden Islands - Mietwagenreise

TAG 5 : Bei einem Spaziergang durch die Hljóðaklettur, übersetzt „Echofelsen“, werden die Sinne auf die Probe gestellt, nichtzuletzt da die Basaltsäulen in ihrer Anordnung der Schwerelosigkeit zu trotzen scheinen.

Arctic Coast Way – Der Norden Islands - Mietwagenreise

TAG 3 : Der Basaltfelsen Hvitserkur ca. 50m vor der Küste der Halbinsel Vatnsnes bietet zahlreichen Seevögeln einen Brutplatz und Islandreisenden ein faszinierendes Fotomotiv.

Arctic Coast Way – Der Norden Islands - Mietwagenreise

TAG 3 : Fast jedes kleine Ortschaft in Island besitzt ein Freibad, aber wenige können mit der Aussicht vom Schwimmbecken in Hofsós mithalten.

Arctic Coast Way – Der Norden Islands - Mietwagenreise

TAG 4-5 : Der Wasserfall Dettifoss gilt als der leistungsstärkste Wasserfall Europas, und kann von beiden Ufern betrachtet werden.

Arctic Coast Way – Der Norden Islands - Mietwagenreise

TAG 6 : Das 2011 eröffnete Kultur- und Konferenzzentrum Harpa ist inzwischen eines von Reykjavíks herausragensten Gebäuden.

Arctic Coast Way – Der Norden Islands - Mietwagenreise

Als Arctic Coast Way wird die etwa 900km lange Route entlang der Küste im Norden Islands bezeichnet. Die Reiseroute führt über sechs Halbinseln durch raue Landschaft entlang beeindruckender Fjorde, imposanter Steilküsten und einsamer Strände. Dank der Lage knapp unterhalb des Polarkreises geht hier in den Sommermonaten die Sonne fast nicht unter und die langen Tage lassen sich ausgezeichnet für Spaziergänge in der Natur und das Beobachten von Walen, Seehunden und Vögeln nutzen.

Der Arctic Coast Way wurde 2018 vom Lonely Planet Reiseführer zu einem der spannendsten Reiseziele Europas gekürt.

Diese Tour lässt sich so oder abgeänderter Form in eine Rundreise um die Insel einpassen – fragen Sie uns nach einem maßgeschneiderten Angebot!

Höhepunkte & mögliche Aktivitäten

  • Raue Küsten, einsame Strände und beeindruckende Vogelklippen. Kleine Fischerdörfer, Nördlichster Punkt des isländischen Festlands, Mitternachtssonne (abhängig von Reisezeit), Schluchten Kólagljúfur und Ásbyrgi, Wasserfall Góðafoss, Heringmuseum in Siglufjörður.
  • Geführte Wal- und Robbenbeobachtungen, Geothermalbäder Krauma & GeoSea, Rafting, See-Kayak, Rafting, geführte Lavahöhlentour.
  • Zeit für Spaziergänge und leichte Wanderungen, Vogelbeobachtungen, Seehundbeobachtung

Arctic Coast Way

 

Leistungen:

  • 6 ÜN mit Frühstück in vorgebuchten Unterkünften.
  • 6 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie.
  • Unbegrenzte Kilometeranzahl, CDW-Versicherung und zwei Fahrer.
  • Mietwagenübernahme/-abgabe am Flughafen Keflavik.
  • Inlandsflug Egilsstaðir – Reykjavík an Tag 6.
  • Taxitransport vom Flughafen Reykjavík zur Unterkunft an Tag 6.
  • Shuttlebus zum internationalen Flughafen an Tag 7.
  • Isl. Mehrwert- und Übernachtungssteuer.
  • Straßenkarte 1:500 000.
  • Detaillierte Reisebeschreibung.
  • Service-Telefonnummer für Probleme unterwegs.

 

 

Fügen Sie Tagestouren oder Aktivitäten zu Ihrer Mietwagenreise hinzu. Lassen Sie sich vom EsjaTravel Team beraten.

Gesamten Reiseverlauf anzeigen

1. Tag: Ankunft

Ankunft am Flughafen Keflavík, wo Ihr Mietwagen für Sie bereit steht. Fahren Sie direkt zu Ihrer Unterkunft im Gebiet Borgarfjörður.
Wegen des großen Anteils an unbefestigten Straßen auf dieser Tour empfehlen wir als Mietwagen ein geländegängiges 4x4 Fahrzeug.

2. Tag: Borgarfjörður & Hvammstangi

Bevor die Fahrt heute in den Norden Islands geht, können Sie sich Zeit nehmen das Landesinnere des Fjordes Borgarfjörður zu entdecken. Empfehlenswert sind die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss, die Heisswasserquelle Deildartunguhver, sowie das nahegelegene Geothermiebad Krauma oder der Besuch einer Lavahöhle.
Auf dem Weg lohnt der Besuch des Hofes Eiríksstaðir. Die Rekonstruktion zeigt den Hof, wie er zu Wikingerzeiten aussah, als vor über tausend Jahren Leif Eiriksson hier geboren wurde, der später als erster Europäer in Nordamerika an Land ging.
Die Unterkunft befindet sich in der Gegend von Hvammstangi. Beim hiesigen isländischen Robbenzentrum werden geführte Bootsfahrten angeboten, und oft kann man die Robben auch vom Strand aus beobachten.

3. Tag: Halbinsel Vatnsnes, Skagi & Fjord Skagafjörður

Nun beginnt die eigentliche Fahrt entlang des Arctic Coast Way mit der Fahrt entlang der Halbinsel Vatnsnes. Höhepunkte entlang des heutigen Routenabschnitts sind der Vogelfelsen Hvítserkur, die Schlucht Kolugljúfur und die Fahrt entlang der Halbinsel Skagi. Bei den Ruinen der ehemaligen Fischersiedlung Kálfhamarsvík erschließt sich die Abgelegenheit dieser Gegend ganz besonders. Von Reykjaströnd aus kann man bei Interesse eine Fahrt zur Insel Drangey unternehmen oder hier den Tag bei einem Bad im Grettislaug ausklingen lassen.

4. Tag: Halbinsel der Trolle, Fjörd Eyjafjörður & Húsavík

Statt der Ringstraße zu folgen, geht es heute entlang des Tröllaskagi, der Halbinsel der Trolle. Entlang des Weges lohnt der Besuch des Schwimmbads bei Hofsós, mit wunderbarem Ausblick über den Fjord. Die kleine Stadt Siglufjörður besitzt dank vieler bunter Holzhäuser einen besonderen Charme und die Restaurants am Hafen laden zum Verweilen ein.
Die „Hauptstadt des Nordens“ Akureyri wird auf dieser Route abseits der Ringstraße nur kurz durchquert, und stattdessen das gemütlichere Fischerdorf Húsavík angesteuert. Húsavík ist bekannt als ausgezeichneter Ausgangspunkt für Walbeobachtungsfahrten, die im Sommer auch am späten Abend in der Stille der „Mitternachtssonne“ angeboten werden.

5. Tag: Schlucht Ásbyrgi und der Nordosten

Von Húsavík führt die Fahrt entlang Halbinsel Tjörnes, wo sich ein Stopp beim malerisch gelegenen Café sTungulending lohnt. Bevor Sie der Küstenstraße in die abgelegensten Gegenden des Nordostens folgen, bietet sich unbedingt der Besuch der hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi an, die der Legende nach durch einen Hufabdruck von Odins achtbeinigem Pferd Sleipnir entstanden ist. Auf zahlreichen Wanderwege und Aussichtsplattformen kann man die idyllisch-grüne Oase genießen bevor die Fahrt wieder an die raue Atlantikküste führt. Hier erwartet Sie eine Küstenlandschaft mit Stränden voller Treibholz, Hinterland mit Seen und Mooren sowie Klippen, die einer beeindruckend hohen Anzahl von Vögeln als Rast- und Brutstätte dienen. Die beiden Landzungen Rifstangi und Hraunhafnartangi stehen im Wettbewerb um den nördlichsten Punkt des Festlandes. Hraunhafnartangi besitzt einen Leuchtturm, der mit nur 3km Entfernung fast an den den Polarkreis heranreicht.
Von Þórshöfn aus können Sie zur Langanes-Halbinsel (nur 4x4) fahren und die Vogelklippe Skoravíkurbjarg und das ehemalige Dorf Skálar besuchen.

6. Tag: Vopnafjörður, Egilsstaðir und zurück nach Reykjavík

Auf dem letzten Abschnitt der Küstenstraße geht es heute nach Vopnarfjörður. Unterwegs bietet sich der Besuch des Museum Burstafell an, ein Grassodenhof mit jahrhunderte umfassender Geschichte. Attraktiv sind auch der Besuch des Schwimmbads im Tal Selárdalur mit fantastischer Aussicht, oder ein Spaziergang entlang des schwarzen Strandes in der Bucht Sandvík. Von Vopnafjörður aus haben Sie die Möglichkeit, eine Bergstraße (nur 4x4) nach Egilsstaðir zu nehmen, wo man bei schönem Wetter einen herrlichen Blick über das gesamte Gebiet Héraðsflói und das innere Hochland hat.
Am Abend fahren nach Egilsstaðir, geben den Mietwagen am Flughafen ab und fliegen nach Reykjavík, wo Sie ein Taxi zur Unterkunft für die letzte Nacht bringt.

7. Tag: Abreise

Die Abflugzeit entscheidet über Ihren Tagesverlauf. Nutzen Sie den Vormittag, für einen Spaziergang in der nördlichsten Hauptstadt, oder begben Sie sich bei Abflug am frühen Morgen direkt mit dem Flughafenbus zum internationalen Flughafen in Keflavík. 

Pro Person ab

740

Art der Reise

Mietwagenreisen

Saison

Mai - Oktober

Tage / Nächte

7 Tage / 6 Nächte

ONLINE-REISEANMELDUNG