Stricken in Westisland - Traum eines jeden Strickbegeisterten

DAY 1 :Knitting is very popular in Iceland, you see people in hand knitted Icelandic sweaters everywhere and knitting clubs can be found all over the country.

Stricken in Westisland - Traum eines jeden Strickbegeisterten

DAY 1 : Icelandic sheep have always been bred in a variety of colours, and some farmers even pride themselves on preserving specific colours. This, of course, means that Icelandic wool comes in as many colours as there are sheep.

Stricken in Westisland - Traum eines jeden Strickbegeisterten

Not only does Icelandic wool keep you warm, but as an added bonus, it looks pretty darn good as well.

Stricken in Westisland - Traum eines jeden Strickbegeisterten

Lopi is popular for knitting because of the dual-fibre structure that makes lopi garments warm, waterproof and light. Whether you intend to make a hat, scarf or the famous Icelandic lopapeysa, Icelandic wool is easy to knit with, light and makes a beautiful fabric.

Stricken in Westisland - Traum eines jeden Strickbegeisterten

Dass man überall Menschen in handgestrickten Islandpullovern sieht und es im ganzen Land Strickzirkel gibt, zeugt davon, dass das Stricken in Island außerordentlich beliebt ist. Aufgrund seiner langen Stricktradition ist Westisland das perfekte Reiseziel, um zu stricken. Lassen Sie diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden, indem Sie mit uns stricken und die wundervolle Natur entdecken, die Westisland zu bieten hat. Mit etwas Glück können Sie in einer sternenklaren Winternacht sogar einen Blick auf die herrlichen Nordlichter erhaschen.

Neben dem eigentlichen Stricken werden wir die reizvolle westisländische Natur erkunden und einige interessante Orte besuchen, bei denen sich zumeist alles um isländische Wolle dreht. Wir werden u.a. etwas darüber erfahren, wie Strickgarne mithilfe isländischer Pflanzen eingefärbt werden, nehmen an einem Seminar zum Spinnen von Wolle teil und bekommen Aufschlussreiches über isländische Ziegen und ihre Wolle zu hören. Außerdem machen wir uns mit der Besiedlung Islands und den Sagas im Zentrum für Besiedlungsgeschichte vertraut.

Nutzen Sie Ihren Aufenthalt auch für einen Spaziergang in der Stadt Borgarnes, einen Besuch des Freibades mitsamt seiner Sauna und den Hot Pots und lassen Sie Ihren Blick durch das (kleine) Einkaufszentrum und den ortsansässigen Strickladen wandern.

 

Knitting West

 

Leistungen: 

  • 4 ÜN im Borganes B&B, Zimmer mit Etagendusche/WC.
  • Vollverpflegung vom Abendessen am 1. Tag bis zum Früstück am 5. Tag.
  • Flughafentransfers.
  • Tagestouren wie im Reiseverlauf angegeben.
  • Englischsprachige Stricklehrerin und Gastlehrerinnen.
  • Eintritte:
  • - Zentrum für Besiedlungsgeschichte in Borgarnes.
  • - Farm Bjarteyjarsandur.
  • - Ziegenfarm in Háafell.
  • Übernachtungssteuer.

 

 

 

Gerne geben wir Ihnen Tipps für Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt, wobei wir Ihnen auch einen zusätzlichen Tag in Reykjavík ans Herz legen können. Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage beim Esja Travel-Team.

 

Gesamten Reiseverlauf anzeigen

1. Tag: Ankunft - Transfer nach Borganes

Abholung von Reykjavík am Vormittag. Wir besuchen zuerst Alafoss Wollgeschäft, wo Sie eine große Auswahl an Lopi Wolle finden.

Anschließend besuchen wir den Schafshof Bjarteyjarsandur, wo wir Mittagsessen bekommen und einiges über die Isländische Wolle vom Schafsbauer erfahren.

Von hier ist es nicht mehr weit zu unserer Unterkunft in der Ortschaft Borgarnes. Sobald wir im Gästehaus angekommen sind beginnt der Strick-Workshop.

2. Tag: Färben der Wolle

Nach dem Frühstück findet unser erster Strick-Workshop mit Ragga statt. Wir essen zu Mittag und brechen anschließend zum Dorf Hvanneyri auf, wo wir die Botanikerin und Färberin Guðrún Bjarnadóttir in ihrem Geschäft Hespuhúsið besuchen. Von Guðrún erfahren wir, wie Farbe, die aus isländischen Pflanzen gewonnen wird, zum Färben von Garn verwendet wird.

Auf dem Rückweg nach Borgarnes besuchen wir das Wollzentrum Ullarselið. Abendessen im Gästehaus.

3. Tag: Wollzentrum – Ziegenfarm – Bauernmarkt

Wir setzen unsere Strickstunden mit Ragga fort, bevor wir uns auf eine Besichtigungstour begeben. Zuerst besuchen wir den Hof Bjarteyjasandur, wo wir einiges über die isländische Wolle lernen. Anschließend fahren wir weiter zu der Ziegenfarm in Háafell, wo man uns Kaffee und isländische Pfannkuchen - zubereitet aus Ziegenmilch - reicht.

Im Zentrum für Besiedlungsgeschichte in Borgarnes informieren wir uns über die isländischen Sagas und die Besiedlung Islands und essen dort auch zu Abend.

4. Tag: Seminar zum Wolle spinnen

Den heutigen Tag verbringen wir mit Stricken im Gästehaus. Rita vom Bauernhof Grenigerði besucht uns im Gästehaus und Interessierte können an einem Seminar das Spinnen mit isländischer Wolle ausprobieren.
Am letzten Abend essen wir gemeinsam im Besiedlungszentrum von Borgarnes, wo man neben einer interessanten Ausstellung zur isländischen Besiedlungsgeschichte auch einiges über die isländischen Sagas erfährt.

5. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Keflavík und Abreise ODER Verlängerung ihres Aufenthaltes in Reykjavík – Informationen auf Anfrage.

 

Lehrerinnen:

Ragnheiður Jóhannsdóttir

„Ragga ist eine gelernte Handarbeitslehrerin, die während ihrer Ausbildung alles über die Eigenschaften und Beschaffenheit unterschiedlichen Handwerks sowie darüber gelernt hat, wie man Muster, Formen und Strukturen von Kleidungsstücken umändert. Sie ist zudem ausgebildetet Lehrerin für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Im Laufe ihres Lebens hat sie an vielen Kursen teilgenommen, bei denen sie u.a. gelernt hat, wie man Silberschmuck und Glaskunsthandwerk herstellt, Leder bearbeitet, Holz schnitzt und kalligraphiert. Sie ist darauf spezialisiert, wie sich Wolle und Wollverarbeitung im Laufe der Zeit entwickelt haben, während ihr besonderer Schwerpunkt auf der geschichtlichen Entwicklung des Designs isländischer „Lopapeysa“ Pullover liegt.

Sie hat Elfen-Schuhe „Álfaskór“ aus Filz entworfen, handgefertigt und verkauft und im Jahr 1996 hat Ragga einen isländischen „Lopapeysa“ Pullover für sich selbst gestrickt, der die Zeit gut überstanden hat und den sie Ihnen stolz präsentieren wird.

Ragga hat große Freude an der Vermittlung neuer Techniken und daran, Menschen zu zeigen, wie sie das neu erworbene Wissem am besten nutzen und weiter entwickeln. Deshalb und weil sie die Arbeit mit isländischer Wolle liebt, freut sie sich darauf, ihr Strickwissen mit Ihnen teilen zu dürfen.

 

Guðrún Bjarnadóttir - Naturforscherin, Lehrerin undSpermien-Analytikerin beimisländischen Institut für Stierzucht

She teaches botany at the Agricultural University of Iceland at Hvanneyri. And she spends most of her spare time collecting plants and colouring yarn. She also makes her own yarn from the Icelandic wool. Plants, knitting and Icelandic nature are her favorite things and she says she is very grateful to be able to combine this all in her work. In her home in Borgarfjörður she has an open workshop where she shows traditional methods of colouring yarn form Icelandic plants or lichens and many other things.

Pro Person ab

2.990

Art der Reise

Geführte Reisen

Saison

Winter

Tage / Nächte

5 Tage / 4 Nächte

ONLINE-REISEANMELDUNG